Aktuelles > Projekte

Neubauprojekt Bahnhofstraße, Pulheim-Stommeln

Die Architektur unseres Projektes schöpft ihre Inspiration aus dem im Mittelalter traditionellen Vierkanthof - einer typischen Bauform, in ländlicher Umgebung von Stommeln heute noch zu begegnen - und führt ihn weiter in die Gegenwart.
Der Vierkanthof, das meisterhafte Bauwerkkonzept mit Wurzeln im Atriumhaus der Antike, kann den Bewohnern jene Merkmale anbieten, die damals wie heute eine ausgezeichnete Wohnqualität ausmachen: das Zu-Hause-Gefühl, Geborgenheit, Zugänglichkeit, Überblick und Kontrolle über die Umgebung, gesundes Leben durch Tageslicht und Lüftung, die Möglichkeit für Sozialkontakte und die Nähe zur Natur.
Unser Rundgang durch die abgegrenzte Wohnanlage, geeignet für 31 Familien, fängt an ihrem Eingangstor an: Der breite Innenhof, das Herz der Anlage, öffnet sich in grüner Oase.
Gestaltung – kühl im Sommer, vom Winde geschützt im Winter – als nachbarschaftlicher Treffpunkt, wohl auch als Übergang zum privaten Wohnbereich. Wir bleiben hier einen Augenblick zum Verweilen, zum Plaudern oder gehen weiter zu den Eingangstüren der 10 Parterrewohnungen, jede über eigene Grünfläche zu erreichen.
Die Wohnungen auf der 2. und 3. Etage erreichen wir vom Innenhof über das Treppenhaus oder mit dem Aufzug, einzeln über eine „Brücke“, auch von der Tiefgarage kommend. Unser Rundgang führt weiter über diese begrünten und nachts angenehm beleuchteten Brücken von einer Wohnung zur anderen.
Die insgesamt 31 Wohneinheiten -  Zwei-, Drei und Vier-Zimmer Wohnungen - sind geeignet für jede Familienstruktur. Alle öffnen ihre sicht- und lärmgeschützten Wohn- und Schlafräume nach außen, alle Küchen, Bad- und Esszimmer schauen zum grünen Innenhof hin und garantieren somit gesunde Querlüftung und optimales Tageslicht.
Unser Rundgang endet am Kinderspielplatz im weiteren Teil des Grundstücks, wo für Jung und Alt alle Aktivitäten im Grünen möglich sind. Somit schließt sich der Kreis zwischen öffentlichem und privatem Bereich, wie früher auf dem Vierkanthof.
Das traditionelle Konzept der Außenschale birgt jedoch die ultimativen Merkmale der gegenwärtigen Wohnkultur:   Vom Auto über die Tiefgarage bis zur eigenen Wohnungstür vollkommene Barrierefreiheit, intensive Nutzung regenerativer Energiequellen wie z.B. Holz –, einschalige Bauweise mit Mineralputz, Signalmarkierung mit LED-Leuchten und vieles mehr.
Die architektonisch gegenwärtige Auslegung des altbewährten Vierkanthofs in Stommeln dient als mögliche Antwort auf das Wohnen im Geschossbau und kommt somit allen entgegen, die den Privatbereich zwar von der Öffentlichkeit trennen, aber sich selbst vom Sozialkontakt nicht abkoppeln wollen.

Fakten:
Gesamtfläche Baufeld:  2.428 m²
Anzahl der Wohnungen: 31
Gesamt Fläche mit Balkonen: 2.244,38 m²
und Terrasse
Anzahl der Stellplätze TG: 31
Davon 1 für Rollstuhlfahrer
Anzahl der Fahrradstellplätze:  62
Davon 58 in TG
Gebäude entspricht der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2016
Warmwasser und Heizung erfolgt über eine Holzpelletanlage 
Monolithischer Aufbau, kein WDVS, wenig verschiedene Dämmstoffe

Bauherr: GWG Rhein Erft
Architekt: Dipl.-Ing. Nikolaus Laszlo
Architekt AKNRW

Zurück